Anastacia in Calw

Internationale Stars zwischen historischen Klostermauern

Es ist eine der ungewöhnlichsten Freilichtbühnen in ganz Deutschland. Das 1000 Jahre alte Benediktinerkloster im baden-württembergischen Calw-Hirsau bildet mit seinen imposanten Sandsteinmauern seit inzwischen zehn Jahren die atmosphärische Kulisse für internationale Stars und aufstrebende Künstler. Mehr als 13.000 Zuschauer strömen jährlich zum zweiwöchigen Kulturfestival „Calwer Klostersommer“ in das schwäbische Städtchen, das durch seinen großen Sohn Hermann Hesse weltbekannt wurde.

Udo Lindenberg stand bereits auf der Bühne im mittelalterlichen Kreuzgang, der Buena Vista Social Club, BAP, Jethro Tull, Ritchie Blackmore und Max Raabe mit seinem Palast Orchester – um nur eine ganz kleine Auswahl zu nennen. Mit Poplegende Anastacia (26. Juli), Senkrechtstarterin Vanessa Mai (29. Juli) und Deutschpop-Queen Christina Stürmer (3. August) liegt der Fokus in diesem Jahr, beim „10. Calwer Klostersommer“, auf weiblichen Publikumsmagneten.

Mit dabei sind unter anderem auch Deep-Purple-Gründer Ritchie Blackmore mit seiner Band Blackmore’s Night (30. Juli), Rainhard Fendrich (1. August) und Comedian Willy Astor (4. August). Das Programm besteht aus zwölf Abendveranstaltungen sowie einer Vorstellung für Kinder.

Das Festival

Zum 900. Jubiläum Hirsaus, damals noch eigenständige Gemeinde, im Jahr 1959 wurde erstmals eine Bühne im Kreuzgang aufgestellt. Die Klosterspiele Hirsau waren geboren. Große Produktionen aus Theater und Klassik bildeten den Schwerpunkt der bald schon renommierten Freilichtspiele.

Nach der Jahrtausendwende gerieten die Klosterspiele in Schräglage, rückläufige Zuschauerzahlen zerrütteten das finanzielle Konzept. Die Stadt Calw wandte sich an die Konzertagentur concetera und dessen Geschäftsführer Jürgen Ott und Reinhard Stöhr, um dem Festival neuen Schwung zu verleihen.

2008 wurde schließlich aus den Klosterspielen der „Calwer Klostersommer in Hirsau“. Mit neuen Machern und neuem Konzept – große Namen und erstklassige Produktionen in einer unvergleichlichen, geschichtsträchtigen Atmosphäre – gelang es auf Anhieb, die Zügel herumzureißen und im Kloster wieder eine sommerliche Veranstaltungsreihe zu etablieren, die weit über die regionalen Grenzen hinausstrahlt. Das Programmspektrum reicht von klassischer Musik über Pop bis hin zu Comedy.

Das Kloster Hirsau

Die Geschichte begann im frühen 9. Jahrhundert. Unter dem berühmten Abt Wilhelm (seit 1069) wurde Hirsau das deutsche Mutterkloster für die von Cluny ausgehende benediktinische Reformbewegung. Während des Investiturstreits im 11. und 12. Jahrhundert schrieb Hirsau auf der Seite der päpstlichen Partei deutsche Kirchengeschichte.

Lust auf Urlaub in Calw? Hier sind die schönsten Hotels und Ferienwohnungen!

Heute stehen von dem Kloster St. Peter und Paul nur noch Ruinen, die aber Größe und Ausmaß der einstigen Hirsauer Klosterkultur erahnen lassen. Besonders abends wird die Klosterruine durch das Licht- und Schattenspiel zur atemberaubenden Kulisse und ermöglicht die einzigartige Zusammenführung von Kunst und Kultur.

Calwer Klostersommer 2017

26.07. ANASTACIA Ultimate Collection Tour 2017
27.07. PHIL Genesis & Phil Collins Tribute
28.07. SALTATIO MORTIS (Support: Versengold)
29.07. VANESSA MAI & BAND
30.07. BLACKMORE’S NIGHT
31.07. GOCOO Tokyo Tribal Groove Orchestra
01.08. RAINHARD FENDRICH – Schwarzoderweiss-Tour 2017
02.08. MERCI, UDO JÜRGENS! SahneMixx Tribute Show
03.08. CHRISTINA STÜRMER
04.08. WILLY ASTOR – Reim Time
05.08. DODOKAY Schwaben – Menschen – Abenteuer
06.08. KLOSTER IN FLAMMEN – Diva meets Tenöre

Passend zum Thema