Goldwaschen am Rhein

Auf der Suche nach dem Rheingold

Es gibt sie noch, die Abenteuer. Wer einmal selbst auf Goldsuche gehen will und weiß, wo das gelbe Metall verborgen liegt sowie die richtige Waschtechnik anwendet, der wird am Altrhein im Markgräflerland auch fündig werden. Wer garantiert fündig und einen herrlichen Abenteuertag erleben will, nimmt am besten an einem Goldwaschkurs von Goldsucher.de teil.

 

Kurse werden am wildromantischen Rheinufer bei Neuenburg sowie Bad Bellingen angeboten. Selbstverständlich ist eine fachkundige Leitung ebenso garantiert wie Goldfunde. Die Teilnehmer können das selbst gefundene Rheingold mit nach Hause nehmen.

Wer sich zu einem Kurs anmeldet, sollte unbedingt Zeit mitbringen. Denn das Gold macht süchtig. Das Goldfieber grasiert! Die Kurse beginnen immer um 11 Uhr und enden erst um 17 Uhr. Die Teilnehmer erfahren aus berufenem Mund vieles zur Geschichte des Rheingoldes, aber auch woher das wertvolle Metall in den Flusssand gelangt, wo es sich häufiger ansammelt und wie man die Goldwaschpfanne schwenkt, damit es nicht verloren geht. Zusätzlich werden Goldwaschrinnen eingesetzt, um die Goldausbeute zu erhöhen. Zwischendurch wird noch ein Grill angemacht, damit die goldfiebrigen Teilnehmer eine Pause einlegen. Zugleich können die bis dahin gefundenen Goldstückchen begutachtet werden.

Weitere Infos: Wer sich für einen Goldwaschkurs interessiert, sollte sich früh entscheiden. Denn die ersten Sommertermine sind bereits ausgebucht. Weitere Informationen und das Anmeldeformular finden Sie auf www.goldsucher.de

Unterkünfte: Die Goldwaschkurse finden am Rheinufer bei Neuenburg und Bad Bellingen statt. Wer das Goldwaschabenteuer mit einem Wochenendurlaub verbinden will, kann dort auch ein Hotelzimmer oder eine Ferienwohnung mieten.

 

Schreiben Sie uns einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Passend zum Thema