Fotografie

Mein Tipp: Packe immer eine Kamera ein!

Wie wichtig es sein kann, immer die Fotokamera dabei zu haben, bestätigte sich heute erneut. Eigentlich stand lediglich Büroarbeit sowie ein Kundentermin im Markgräflerland an. Ein Fototermin war nicht vorgesehen. Wer mich kennt, der weiß: Als leidenschaftlicher Fotograf verlasse ich niemals das Haus, ohne wenigstens eine kleine Kompaktkamera dabei zu haben.

Begleitet hat mich ein Winzling: meine kleine Outdoor-Kamera (Nikon Coolpix W300), die immer dann dabei ist, wenn es eigentlich “nichts zu fotografieren” gibt. Der Miniapparat passt in jede Hosen- oder Umhängetasche, nimmt also kaum Platz in Anspruch. Unmittelbar nach dem Geschäftstermin ging’s noch ein wenig quer durchs Markgräflerland in Richtung Heimat, als mir bei Sulzburg eine riesige Gartenanlage ins Auge stach. Es war ein Meer aus Farben: Iris, Pfingstrosen – tausende! Die Sonne ließ die Blüten aufleuchten. Keine Frage, dieser Garten Eden musste fotografiert werden.

Selbst mit einer kleinen Kompaktkamera lassen sich hervorragende Fotos schießen. Deshalb sollte sie immer dabei sein. Denn Gelegenheiten, schöne Fotos zu machen, sind flüchtig und wollen dennoch für die Ewigkeit festgehalten sein. Gute Landschaftsfotos werten jede Homepage auf.

Ich betreue zwar die Homepages zahlreicher Kunden und betreibe mit dem Schwarzwaldführer eines der bekanntesten Reiseportale im Südwesten, aber Blumenseiten mache ich keine. Andererseits bereichern bunte Farbtupfer jede Homepage. Hier mal eine wunderschöne Iris, dort eine leuchtende Pfingstrose, auf einer anderen Seite eine duftende Rose. Blumen sind schön und erfreuen das Herz – jedes Menschen.

Die schönsten Ferienorte und Freizeittipps findest Du im Schwarzwaldführer!

Grundsätzlich empfehle ich jedem, stets eine Kamera mitzuführen. Mit Kamera meine ich nicht ein Handy mit eingebauter Optik. Vollwertige Fotoapparate haben eine deutlich höhere Auflösung, verfügen über eine Vielzahl an Einstellmöglichkeiten und machen mit Abstand bessere Bilder als die knipsenden Mobiltelefone. Und wer weiß, vielleicht kann man das eine oder andere Bild mal für irgend eine Seite gebrauchen? Als i-Tüpfelchen oder Hingucker auf einer sonst eher nüchternen Seite? Oder für einen schmucken Seitenkopf? Die Möglichkeiten sind grenzenlos.

Franz-Josef H. Andorf


Weitere Freizeittipps im Schwarzwaldführer

Ähnliche Beiträge